Ortsmuseum Wollishofen

Hier finden Sie Informationen zu Museen mit permanenten Ausstellungen zur Geschichte der Stadt und ihrer Quartiere resp. ehemaligen Aussengemeinden.

Ortsmuseum Wollishofen

Beitragvon Chronist » Sonntag 7. Mai 2017, 21:10

Die älteste Urkunde, die im Ortsmuseum gezeigt wird, stammt aus dem Jahr 1515 und berichtet vom Landwirt Hans Horner, der auf dem Grundstück des heutigen Ortsmuseums an der Widmerstrasse 8 lebte. Dessen letzte Nachfahrin, Frau Betty Sassella-Keller, vermachte das Weinbauernhaus im Einvernehmen mit ihrem Ehemann Giuseppe Sassella der Stadt Zürich mit der Auflage, darin ein Wollishofer Ortsmuseum einzurichten. Seit 1985 zeigt nun darin die ortsgeschichtliche Kommission des Quartiervereins eine Dauerausstellung zur Geschichte von Wollishofen. Die Zeitspanne reicht von den Pfahlbauern bis in die Gegenwart. Gelegentlich präsentiert das Museum Ausstellungen zu einem historischen Schwerpunktthema.

Auch das Haus selber ist mit der teilweise noch originalen Einrichtung und dem schönen Garten ein historisches Zeugnis. Einige Male im Jahr zeigen Wollishofer Kunstschaffende in den stimmungsvollen Räumen mit Seesicht ihre Arbeiten. Die Räume können auch für private Veranstaltungen und Anlässe gemietet werden.

Das Museum ist – ausser in den Schulferien und an Feiertagen – jeden Sonntag bei freiem Eintritt von 14.00 bis 16.00 Uhr geöffnet. Während den Sonderausstellungen gelten andere Öffnungszeiten.

Auskunft
Quartierverein Wollishofen
Ortsgeschichtliche Kommission
Postfach 925
8038 Zürich
Email ortsmuseum@wollishofen-zh.ch

Internetseite
https://www.wollishofen-zh.ch/ortsmuseum
Chronist
Administrator
 
Beiträge: 170
Registriert: Dienstag 12. Juli 2011, 14:43

Zurück zu Ausstelllungen (permanent) zur Geschichte der Stadt und ihrer Quartiere

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste