Verzeichnis
Ehemalige und altbekannte Spielwarengeschäfte
 
 
Name, Adresse AMACO Spielwaren-Handel Ernastrasse 26  
Details Spielwaren en gros. Nachgewiesen anhand Telefonbuch um das Jahr 1953  
       
Name, Adresse Kleinbahn (Gebrüder Klein, Wien) Birmensdorferstrasse 149  
Details Der österreichische Modelleisenbahnhersteller Kleinbahn hatte während Jahren an der Birmensdorferstrasse (vis-a-vis Tramhaltestelle) einen eigenen Verkaufsladen betrieben. Besonders für Kinder interessant war, dass man auch abend sich den aktuellen Katalog aus einem Dispenser am Schaufenster nehmen konnte. Das war noch so um die Jahre 1978. Das Unternehmen existiert noch heute in Wien.  
       
Name, Adresse Spielwarenfabrikation Goldstein Branko Florastrasse 43  
Details Nachgewiesen anhand Telefonbuch um das Jahr 1953  
       
Name, Adresse Spielwarenhaus Arter L. Franklinstrasse 34  
Details Zum Kinderparadies. Nachgewiesen anhand Telefonbuch um das Jahr 1953  
       
Name, Adresse Troendle Otto Limmatquai 94 (Niederdorfstrasse)  
Details Das klassische Spielzeuggeschäft wie man es als kleines Kind gerne in Erinnerung hatte. Das Geschäft konnte man über zwei Türen von der Niederdorfstrasse her betreten. Der freundliche Patron der höchstpersönlich auf die Leiter stieg um den ersehnten Kinderwunsch aus dem Lager in die Realität zu holen. Es war immer wieder erstaunlich wieviel Spielzeug auf knapp bemessenem Raum Platz fand. Herrn Otto Troendles Handel mit Spielwaren aller Art (so der Auszug aus dem Handelsamtsblatt) war ein Geheimtipp auch für Erwachsene mit dem Spezialgebiet Eisenbahn und Meccano Metallbaukästen. Das Geschäft muss ungefähr am 24. Februar 1966 gegründet worden sein. Bereits 1953 finden wir aber einen Eintrag im Telefonbuch: Otto Troendle, Technische Spielwaren Import und Vertretungen an der Pflanzschulstrasse 15. Infolge Todes des Geschäftsinhabers wurde der Betrieb am 28. März 2000 eingestellt. Heute finden wir in den selben Räumlichkeiten im Niederdorf ein Internet-Cafe. Herr Otto Troendle hat vielen Kindern Freude bereiten können. Danke.
 
 
Bild  
Bildlegende Inserat der Firma Otto Troendle-Frey in der Zeitschrift Eisenbahnamateur des Jahrganges 1953 des Schweizerischen Eisenbahn-Amateur-Klub Zürich (SEAK)  
Bildquelle Bild freundlicherweise zu Verfügung gestellt von Herrn R. S., einem Besucher unserer Seiten. Herzlichen Dank.  
       
Verzeichnis
Einige alteingesessene Spielwarengeschäfte am selben Ort wie früher
über 50 Jahre unter gleichem Namen am gleichen Standort
 
 
Name, Adresse Franz Carl Weber Bahnhofstrasse 62 / Rennweg 43  
Details Das durch Franz Carl Weber gegründete Spielzeuggeschäft fand 1881 seinen Platz an der Zürcher Bahnhofstrasse 48. Bereits neun Jahre später wurde der vorhandene Platz zu knapp und er musste nach grösseren Räumlichkeiten Ausschau halten. In der nahen Liegenschaft Bahnhofstrasse 62 / Rennweg 43, noch heute das Stammhaus von Franz Carl Weber, wurde er fündig. Auf mehreren Etagen wird hier in "Kids Town" noch heute wahrscheinlich jeder Kinderwunsch aus dem Bereich Spielwaren erfüllt.

Dank der Stiftung Spielzeugmuseum Franz Carl Weber lassen sich die Spielsachen aus vergangenen Zeiten noch heute im Zürcher Spielzeugmuseum an der Zürcher Fortunagasse 15, nahe des Hauptgeschäftes, bestaunen.

Aufgrund der immer höheren Mietzinse an der Bahnhofstrasse, wird das Spielwarengeschäft Franz Carl Weber gegen Ende 2016 an den nahen Bahnhofplatz 9 umziehen.
 

 
Bild  
Bildlegende Das Franz Carl-Weber-Stammhaus in den Gründungsjahren bereits an der Bahnhofstrasse 62. Rechts davon das berühmte Schaukelpferd (Gigampfiross) das Markenzeichen von Franz Carl Weber, oder bei den Einheimischen auch liebevoll "Franzki" genannt.  
Bildquelle Firmengeschichte Franz Carl Weber, Zürich  
     
Name, Adresse Pastorini Weinplatz 3  
Details Die geschichtlichen Wurzel des traditionellen Spielwarengeschäftes reichen bis vor das Jahr 1926 zurück. Bereits wird der heimelige Betrieb in dritter Generation, von Frau Christa Pastorini geführt. Das Spielzeuggeschäft Pastorini bietet auf mehreren Etagen liebevoll ausgestelltes Spielzeug an. Oftmals findet man im Pastorini noch Puppen-Stuben, Puppen und Bauernhäuser die man sonst schon lange vergeblich gesucht hat. Man merkt schnell, dass man in diesem Hause auf Qualität und fachkundige Beratung spezialisiert ist. Ein Besuch in diesem Fachgeschäft lässt sich bequem mit einem Altstadtbummel verbinden. Getreu dem Firmenslogan...eifach inneluege. Ein weiteres Ladenlokal und die Administration hat das Familienunternehmen übrigens in Dübendorf.

Seit Jahrzehnten und Generationen steht der Name Pastorini für leuchtende Kinderaugen und auch für traditionelle Spielsachen aus Holz. Der immer stärkende Preiskampf, aber auch das Verdrängen von herkömmlichen Spielsachen durch unpersönliche Computerspiele haben leider dazu geführt, dass Pastorini nach fast 60 Jahren am Weinplatz dieses Ladenlokal am 27. Februar 2016 schliessen muss. Der Laden in Dübendorf und der Versandhandel (Online-Shop) werden bestehen bleiben.
 

 
Bild  
Bildlegende Das bekannte Firmensignet von Pastorini bürgt für Qualität.  
Bildquelle Firmengeschichte Pastorini, Zürich  

 

Links zum
Thema
Wir übernehmen keine Haftung für die Inhalte auf den angegebenen Webseiten.
Die Aufzählung ist nicht abschliessend und auch nicht kommerzieller Natur.
Nachmeldungen und Korrekturen sind selbstverständlich möglich und erwünscht. Mitteilung

marmor_quader.GIF (316 Byte) Zum Inhalt