Name
Der Baschligplatz
 
benannt 1881
benannt
nach
Ehemaliger Flurname "Bachschlatt"
erstmals erwähnt um das Jahr 1673.
StrNr 162 .
Quelle Kartei Stadtarchiv
Kreis 7

Planfeld

P13

Quartier(e) Hottingen PLZ 8032
   
   
Beginn bei Platten- / Hofstrasse Quartier Hottingen
verläuft über   Quartier  
Ende bei Asylstrasse Quartier Hottingen
       
frühere
Namen
  Jahr  
   
   
   
       
Zusatztext Der Baschligplatz

Der Baschligplatz liegt im Quartier Hottingen im Stadtkreis 7 und erscheint erstmals in den Unterlagen im Jahre 1881. Der Baschligplatz wird durch die Hofstrasse, die Plattenstrasse und durch die Dolder-, Gemeinde- und Asylstrasse erschlossen.

Offensichtlich handelt es sich bei dem Wort Baschlig, wie so häufig, um einen alten Flurnamen. So soll es früher um 1673 "Bachschlatt" am Wolfbach  geheissen haben. Wobei der Begriff "Schlatt" als wässeriges Gelände, wo Bodengas wächst gedeutet wird.

 

       
Abbildung
Bildtext Die nähere Umgebung zwischen heutigem Baschligplatz, Dolderstrasse und Hofstrasse um das Jahr 1793.
Bildquelle Ausschnitt aus dem Müllerschen Stadtplan von 1793
   
Abbildung
Bildtext Der Baschligplatz im Jahre 1914.
Bildquelle Baugeschichtliches Archiv der Stadt Zürich
   
Abbildung
Bildtext Von der Plattenstrasse her betreten wir den Baschligplatz und blicken in die ansteigende Hofstrasse hinauf.
Aufnahme an einem eisglatten Sonntagmorgen am 7. März 2010.
Bildquelle Bildarchiv Dürst, Zürich
   
Abbildung
Bildtext Blick vom Baschligplatz in den Anfang der leicht ansteigenden Dolderstrasse.
Aufnahme an einem eisglatten Sonntagmorgen am 7. März 2010.
Bildquelle Bildarchiv Dürst, Zürich
   
Abbildung
Bildtext Blick vom Baschligplatz auf die Häuser an der Gemeinde- und Plattenstrasse.
Aufnahme vom 2. Januar 2011.
Bildquelle Bildarchiv Dürst, Zürich
   
Abbildung
Bildtext Ein neueres Foto des Baschligplatzes in Richtung Plattenstrasse aufgenommen am 13.5.2007.
Bildquelle Bildarchiv Dürst, Zürich
   
Abbildung
Bildtext Der Baschligplatz in einem dezenten Winterkleid im Frühjahr 2010.
Aufnahme an einem eisglatten Sonntagmorgen am 7. März 2010.
Bildquelle Bildarchiv Dürst, Zürich
   
Links zum
Thema
 
 
Wir übernehmen keine Haftung für die Inhalte auf den angegebenen Webseiten

marmor_quader.GIF (316 Byte) Zum Inhalt