Name
Die Gemeindestrasse
 
benannt 1844
benannt
nach
Neues Gemeindehaus von Hottingen an der Gemeindestrasse 54, zu der uns die Strasse führt.  StrNr 642 .
Quelle Kartei Stadtarchiv
Kreis 7

Planfeld

f4; O13

Quartier(e) Hottingen PLZ 8032
   
   
Beginn bei Zeltweg 25 Quartier Hottingen
verläuft über   Quartier  
Ende bei Baschligplatz Quartier Hottingen
       
frühere
Namen
Gemeindegasse (Hottingen) Jahr  
Thalstrasse (Hottingen) vor 1874-1876
   
   
       
Zusatztext Die Gemeindestrasse

Die Strasse führt zum neuen Gemeindehaus von Hottingen an der Gemeindestrasse 54. Bereits das alte Gemeindehaus war über diese Strasse erreichbar. Das ehemalige Gebäude wurde im Jahre 1890 abgerissen. Auf die beiden ehemaligen Strassenbezeichnungen "Gemeindegasse" und "Thalstrasse" bin ich anhand des Buches :"Hottingen - von der ländlichen Streusiedlung zum urbanen Stadtquartier" gestossen.

 

       
Abbildung
Bildtext Das Gebiet zwischen heutiger Gemeindestrasse und Eidmattstrasse um das Jahr 1874. Nicht nur war das Gebiet noch sehr spärlich
besiedelt, auch viele uns heute vertraute Strassen war noch in Planung oder noch nicht auf ganzer Länge vollendet.
Bildquelle C.G.Wengs Plan der Stadt Zürich, Ausschnitt Hottingen und Fluntern, 1874
   
Abbildung
Bildtext Blick in den stark befahrenen Zeltweg. Zwischen den Häusern 25 und 27 beginnt die Gemeindestrasse.
Aufnahme vom 12. August 2008.
Bildquelle Bilarchiv Dürst, Zürich
   
Abbildung
Bildtext Das Haus "Thaleck" an der Gemeindestrasse / Zeltweg 27 nach erfolgreicher Renovation.
Aufnahme vom 27. August 2011.
Bildquelle Bildarchiv Dürst, Zürich
   
Abbildung
Bildtext Der Anfang der Gemeindestrasse, beginnend am Zeltweg. Rechts im Bild übrigens das ehemalige Wohnhaus von Gottfried Keller, das Haus "Thaleck" Aufnahme vom 27. November 2005.
Bildquelle Bildarchiv Dürst, Zürich
   
Abbildung
Bildtext Blick an den Anfang der Gemeindestrasse in Richtung Zeltweg.
Aufnahme vom 2. Januar 2006.
Bildquelle Bildarchiv Dürst, Zürich
   
Abbildung
Bildtext Blick von der Gemeindestrasse auf das frisch renovierte Dach der Haushaltungsschule am Zeltweg 21a.
Aufnahme vom 2. Januar 2006.
Bildquelle Bildarchiv Dürst, Zürich
   
Abbildung
Bildtext Zugang zur Haushaltungsschule am Zeltweg von der Gemeindestrasse aus.
Aufnahme vom 2. Januar 2006.
Bildquelle Bildarchiv Dürst, Zürich
   
Abbildung
Bildtext Die Gemeindestrasse entlang der Kantonsschule Hottingen zwischen Minervastrasse
und dem Zeltweg. Aufnahme vom 2. Januar 2006.
Bildquelle Bildarchiv Dürst, Zürich
   
Abbildung
Bildtext Verkehrsunfall an der Kreuzung Minervastrasse - Gemeindestrasse am 30. Juli 1940.
Bildquelle Bilder des Erkennungsdienstes der Stadtpolizei Zürich im Stadtarchiv Zürich - © Stadtarchiv Zürich
Die Verwendung dieses Bildes erfolgt mit der freundlichen Bewilligung des Stadtarchivs vom 3.8.2010.
Jegliche Weiternutzung und Weitergabe ohne Genehmigung des Stadtarchivs ist untersagt.
   
Abbildung
Bildtext Die Eckhäuser an der Gemeindestrasse 26 und 30 - Minervastrasse.
Aufnahme vom Ostersonntag, 8. April 2012.
Bildquelle Bildarchiv Dürst, Zürich
   
Abbildung
Bildtext Die Minervastrasse in Blickrichtung Kreuzung mit der Steinwiesstrasse. Ganz links am Bildrand lässt sich die Hottingerstrasse erahnen, das hohe Gebäude ist das heute noch bestehende Eckhaus an der Gemeindestrasse 26. Anschliessend in unsere Richtung kommend die ebenfalls noch identisch bestehenden Häuser an der Minervastrasse 13 und 17.
Bildquelle Ansichtskarte gelaufen um 1913
   
Abbildung
Bildtext Die Wohnhäuser an der Ecke Minervastrasse 9 und Gemeindestrasse 31.
Aufnahme vom Ostersonntag, 8. April 2012.
Bildquelle Bildarchiv Dürst, Zürich
   
Abbildung
Bildtext Ein wunderschönes älteres Wohnhaus mit Erkeranbau an der Gemeindestrasse 35.
Aufnahme vom Ostersonntag, 8. April 2012.
Bildquelle Bildarchiv Dürst, Zürich
   
Abbildung
Bildtext Blick in den Anfang der Neptunstrasse von der Gemeindestrasse auf Höhe Nr.35 aufgenommen.
Aufnahme an einem eisglatten Sonntagmorgen am 7. März 2010.
Bildquelle Bildarchiv Dürst, Zürich
   
Abbildung
Bildtext Oberhalb der Minervastrasse entspringt aus der Gemeindestrasse die Neptunstrasse.
Die Neptunstrasse hier links im Bild. Aufnahme vom 2. Januar 2006.
Bildquelle Bildarchiv Dürst, Zürich
   
Abbildung
Bildtext Auf der Höhe des Hottingerplatzes zweigt von der Gemeindestrasse die
Kasinostrasse ab. Aufnahme vom 2. Januar 2006.
Bildquelle Bildarchiv Dürst, Zürich
   
Abbildung
Bildtext Der traditionsreiche Lebensmittel- und Gemüseladen Huber an der Gemeindestrasse 39 am Hottingerplatz von der Hottingerstrasse aus gesehen. Aufnahme vom 26. Februar 2011, dem Tage der Wiedereröffnung.
Bildquelle Bildarchiv Dürst, Zürich
   
Abbildung
Bildtext Das Eckhaus Gemeindestrasse 39 mit dem wiedereröffneten Comestibles-Laden W.Huber Hottingerplatz AG und das Wohnhaus mit Ladenlokal an der Hottingerstrasse 40. Aufnahme vom 26. Februar 2011.
Bildquelle Bildarchiv Dürst, Zürich
   
Abbildung
Bildtext Die Liegenschaften Hottingerstrasse 44, Englischviertelstrasse 2 und rechterhand
die Gemeindestrasse 36. Aufnahme vom 2. Januar 2006.
Bildquelle Bildarchiv Dürst, Zürich
   
Abbildung
Bildtext Die gleiche Stelle vier Jahre später zeigt den geplanten Neubau bereits im Rohbau.
Aufnahme an einem eisglatten Sonntagmorgen am 7. März 2010.
Bildquelle Bildarchiv Dürst, Zürich
   
Abbildung
Bildtext Der Anfang der Englischviertelstrasse mit dem Neubau Nr.2, eingebettet zwischen der Hottingerstrasse 44 und der Gemeindestrasse 36. Aufnahme vom 2. Januar 2011.
Bildquelle Bildarchiv Dürst, Zürich
   
Abbildung
Bildtext Blick von der oberen Gemeindestrasse auf die quer verlaufende Hottingerstrasse,
aufgenommen am 2. Januar 2006.
Bildquelle Bildarchiv Dürst, Zürich
   
Abbildung
Bildtext In den Büro- und Wohnhäusern an der Ecke Gemeindestrasse 51 / Freistrasse 50 findet sich unter anderem auch ein Kaffee mit einer Bäckerei und Konditorei sowie einem Reformhaus. Aufnahme vom Ostersonntag, 8. April 2012.
Bildquelle Bildarchiv Dürst, Zürich
   
Abbildung
Bildtext Der obere Teil der Gemeindestrasse mit der Liegenschaft 60 (mit Restaurant) und rechterhand das Kreisgebäude (ehemaliges Gemeindehaus) an der Gemeindestrasse 54. In der Strassenmitte ein nicht offizielles Verkehrsberuhigungssignal aufgenommen am 2. Januar 2006.
Bildquelle Bildarchiv Dürst, Zürich
   
Abbildung
Bildtext Dieser schöne und alte Brunnen aus dem Jahre 1882 steht vor dem Quartierbüro an der Gemeindestrasse 54 - Freiestrasse. Er stammt noch aus der Zeit als Hottingen eine eigenständige Gemeinde war. Aufnahme vom Ostersonntag, 8. April 2012.
Bildquelle Bildarchiv Dürst, Zürich
   
Abbildung
Bildtext Die Strassenkreuzung Freiestrasse 55 / Gemeindestrasse um das Jahr 1910. Die Liegenschaft wurde in den Jahren 1889-1891
erbaut. Der noch spärliche Verkehr erlaubte es sogar, dass ein Hund (unten links) auf der Strasse noch ein wenig ausruhen konnte.
Bildquelle Ansichtskarte um das Jahr 1910
   
Abbildung
Bildtext Das imposante Eckhaus an der Freiestrasse 55 - Gemeindestrasse 61 beherbergt in der Hottinger-Apotheke auch
eine für das Quartier sehr wichtige Postagentur. Aufnahme vom Ostersonntag, 8. April 2012.
Bildquelle Bildarchiv Dürst, Zürich
   
Abbildung
Bildtext Blick von der Kreuzung Freiestrasse die Gemeindestrasse hinauf zum Baschligplatz.
Links das Eckhaus Freiestrasse 55 / Gemeindestrasse 61, aufgenommen am 2. Januar 2006.
Bildquelle Bildarchiv Dürst, Zürich
   
Abbildung
Bildtext Blick zurück in die Freiestrasse auf Höhe Nr.50 und 55 an der Kreuzung mit der
Gemeindestrasse (quer). Aufnahme vom 26. Februar 2011.
Bildquelle Bildarchiv Dürst, Zürich
   
Abbildung
Bildtext Blick von der Gemeindestrasse auf die letzten Bauten der hier endenden Plattenstrasse.
Aufnahme vom 2. Januar 2011.
Bildquelle Bildarchiv Dürst, Zürich
   
Abbildung  
Bildtext Vom Baschligplatz her blicken wir an einem Samstag-Nachmittag in der Ferienzeit die verträumte Gemeindestrasse hinab. Immer wieder ein Blickfang ist und bleibt die schöne und vertraute ELCO-Schreibpapier-Werbung. Aufnahme vom 9. August 2008.
Bildquelle Bildarchiv Dürst, Zürich
   
Abbildung
Bildtext Ein festlich geschmückter Weihnachtsbaum im Dezember 2009 vor dem Kreisbüro an der Gemeindestrasse 54.
Aufnahme vom 20. Dezember 2009.
Bildquelle Bildarchiv Dürst, Zürich
   
Abbildung
Bildtext Hier am Baschligplatz endet die von links kommende Gemeindestrasse.
Aufnahme an einem eisglatten Sonntagmorgen am 7. März 2010.
Bildquelle Bildarchiv Dürst, Zürich
   
Links zum
Thema
 
 
Wir übernehmen keine Haftung für die Inhalte auf den angegebenen Webseiten

marmor_quader.GIF (316 Byte) Zum Inhalt