Name
Die Hegibachstrasse
 
benannt 1880
benannt
nach
Flussname "Hegibach".
Vom Hirslanderberg her stammender Fluss als Zuflussarm zum Wehrenbach.
StrNr 818 674
Quelle StRB
Kreis 7

Planfeld

Q14

Quartier(e) Hirslanden PLZ 8032
   
   
Beginn bei Hegibachplatz Quartier Hirslanden
verläuft über Klusplatz Quartier Hirslanden
Ende bei Klusstrasse 38 (beim Waldrand) Quartier Hirslanden
       
frühere
Namen
Vordere Klusstrasse Teil zwischen Klusplatz und Waldrand Jahr vor 1901
   
   
   
       
Zusatztext Die Hegibachstrasse

 

       
Abbildung  
Bildtext Die nähere Umgebung zwischen Hegibachplatz und Hofacker um das Jahr 1793.
Bildquelle Ausschnitt aus dem Müllerschen Stadtplan von 1793
   
Abbildung
Bildtext Der noch idyllisch wirkende Hegibachplatz und der links beginnenden Hegibachstrasse, das Tram fährt bereits auf der Forchstrasse.
Bildquelle Ansichtskarte um das Jahr 1925 gelaufen
   
Abbildung
Bildtext Wenige Meter nach Beginn der Hegibachstrasse zweigt linkerhand die Heliosstrasse ab.
Aufnahme vom 12. August 2008
Bildquelle Bildarchiv Dürst, Zürich
   
Abbildung
Bildtext Ein paar Häuser weiter zweigt die idyllische Schleifergasse ab.
Aufnahme vom 12. August 2008
Bildquelle Bildarchiv Dürst, Zürich
   
Abbildung
Bildtext Blick durch das Ende der Böcklinstrasse auf die quer verlaufende Hegibachstrasse im Winter.
Aufnahme vom 25. Dezember 2010.
Bildquelle Bildarchiv Dürst, Zürich
   
Abbildung
Bildtext Die fleissigen Arbeiter des Tiefbauamtes an der Böcklin- / Hegibachstrasse scheuen auch den Regen nicht.
Aufnahme vom 12. August 2008
Bildquelle Bildarchiv Dürst, Zürich
   
Abbildung
Bildtext Blick durch die verregnete Hegibachstrasse Richtung Hegibachplatz auf Höhe Böcklinstrasse.
Aufnahme vom 12. August 2008
Bildquelle Bildarchiv Dürst, Zürich
   
Abbildung
Bildtext Die winterliche Hegibachstrasse auf Höhe Nr.36 bei der Haltestelle Freiestrasse in Richtung Klusplatz.
Aufnahme vom 25. Dezember 2010.
Bildquelle Bildarchiv Dürst, Zürich
   
Abbildung
Bildtext Blick in die Heginbachstrasse vor der Kreuzung mit der Freiestrasse. Links das markante und heute noch so aussehende Wohnhaus an der Hegibachstrasse 41. Das Haus Nr.42 auf der rechten Seite musste einem Neubau weichen.
Bildquelle Ansichtskarte gelaufen 1908.
   
Abbildung
Bildtext Von der Hegibachstrasse her kommend blicken wir in den Schlussteil der Freiestrasse.
Aufnahme vom 25. Dezember 2010.
Bildquelle Bildarchiv Dürst, Zürich
   
Abbildung
Bildtext Einnachten am Silvesterabend an der Hegibachstrasse / Streulistrasse 66.
Aufnahme vom 31. Dezember 2009.
Bildquelle Bildarchiv Dürst, Zürich
   
Abbildung
Bildtext Obschon sich die Wohnhäuser Nr.65 und 67 auch entlang der Streulistrasse befinden,
gehören sie noch zur angrenzenden Hegibachstrasse. Aufnahme vom 25. Dezember 2010.
Bildquelle Bildarchiv Dürst, Zürich
   
Abbildung
Bildtext Von der Streulistrasse her kommend blicken wir die Hegibachstrasse zum Klusplatz hinauf.
Aufnahme vom 25. Dezember 2010.
Bildquelle Bildarchiv Dürst, Zürich
   
Abbildung
Bildtext Blick aus der Streulistrasse neben Nr.74 zurück auf die Häuser an der Heginachstrasse.
Aufnahme vom 25. Dezember 2010.
Bildquelle Bildarchiv Dürst, Zürich
   
Abbildung
Bildtext Das Ende der Asylstrasse beim Klusplatz, quer verläuft die Hegibachstrasse, rechts endet
die Bergstrasse. Aufnahme vom 19. Dezember 2010.
Bildquelle Bildarchiv Dürst, Zürich
   
Abbildung
Bildtext Beim Klusplatz an der Hegibachstrasse endet hier die Bergstrasse mit den Nr.162 und 163.
Aufnahme vom 19. Dezember 2010.
Bildquelle Bildarchiv Dürst, Zürich
   
Abbildung
Bildtext Oberhalb des Klusplatzes auf Höhe Hegibachstrasse 108 beginnt der Otto-C.-Bänninger-Weg.
Aufnahme vom 30. April 2006.
Bildquelle Bildarchiv Dürst, Zürich
   
Abbildung
Bildtext Vom Klusplatz her die Hegibachstrasse aufwärts erreichen wir den Anfang der Sonnenbergstrasse.
Das Eckhaus im Bild zählt noch zur Hegibachstrasse 115. Aufnahme vom 27. Februar 2009.
Bildquelle Bildarchiv Dürst, Zürich
   
Abbildung
Bildtext Der Anfang der Sonnenbergstrasse links an der Hegibachstrasse im Winterkleid.
Aufnahme vom 19. Dezember 2010.
Bildquelle Bildarchiv Dürst, Zürich
   
Abbildung
Bildtext Blick auf die Hegibachstrasse auf Höhe Haus Nr. 115. Hier beginnt die Sonnenbergstrasse mit den zum  Abbruch vorgesehenen Häusern 1, 5 und 9. Aufnahme aus der Klusstrasse vom 27. Februar 2009.
Bildquelle Bildarchiv Dürst, Zürich
   
Abbildung
Bildtext Der Eingangsbereich des Eckhauses Sonnenbergstrasse / Hegibachstrasse 115.
Bildquelle Bildarchiv Dürst, Zürich
   
Abbildung
Bildtext Die Hegibachstrasse ein wenig unterhalb des Ende des Klusdörflis.
Aufnahme vom 19. Februar 2011.
Bildquelle Bildarchiv Dürst, Zürich
   
Abbildung
Bildtext Fast am Ende der Hegibachstrasse, unterhalb des Adlisbergwaldes, stossen wir auf die Abzweigung zum Klusdörfli. Aufnahme vom 18. April 2008.
Bildquelle Bildarchiv Dürst, Zürich
   
Abbildung
Bildtext Das ehemalige Wohnhaus an der Hegibachstrasse 141.
Bildquelle Ansichtskarte gelaufen 1912.
   
Links zum
Thema
 
 
Wir übernehmen keine Haftung für die Inhalte auf den angegebenen Webseiten

marmor_quader.GIF (316 Byte) Zum Inhalt