Name
Die Hölderlinstrasse
 
benannt 1935
benannt
nach
Friedrich Hölderlin (1770-1843)
Deutscher Dichter.
StrNr 904 1401
Quelle StRB
Kreis 7

Planfeld

Q14

Quartier(e) Hottingen PLZ 8032
   
   
Beginn bei Asylstrasse 106 Quartier Hottingen
verläuft über   Quartier  
Ende bei Carmenstrasse 52 Quartier Hottingen
       
frühere
Namen
Holderstrasse (Asylstrasse - Bergstrasse) Jahr vor 1909 bis 1935
Dahlienstrasse (Asylstrasse - Fichtenstrasse) vor 1877 - evtl. 1893
   
   
       
Zusatztext Friedrich Hölderlin (1770-1843)

Friedrich Hölderlin wurde am 20. März 1770 in Lauffen am Neckar (D) geboren. Tritt 1784 in die niedere Klosterschule in Denkendorf bei Nürtingen ein und besucht anschliessend, bis 1788, die höhere Klosterschule in Maulbronn (D). Am Stift Tübingen absolviert Hölderlin sein Theologie Studium und macht Bekanntschaft mit Hegel, Schubart und Gotthold Friedrich Stäudlin. Vorübergehend lebte der deutsche Dichter Hölderlin in thurgauischen Hauptwil.

Am 11. September 1806 wird Hölderlin (wegen Wahnsinn) gegen seinen Willen ins Authenrietsche Klinikum (Psychiatrie) in Tübingen eingeliefert. Bereits aber wieder im folgenden Jahr als unheilbar krank entlassen und lebte seither bei einer Familie im Stadtturm von Tübingen (D). Dieser Turm wird heute auch "Hölderlinturm" genannt. Am 7. Juni 1843 stirbt Hölderlin in Tübingen (D).

siehe auch Hölderlinsteig

 

       
Abbildung  
Bildtext  
Bildquelle  
   
Zusatztext Die Hölderlinstrasse

 

       
Abbildung
Bildtext Auf der Höhe Asylstasse 106 stossen wir auf den Beginn der Hölderlinstrasse, aufgenommen am 14. August 2008.
Bildquelle Bildarchiv Dürst, Zürich
   
Abbildung
Bildtext Der Anfang der Hölderlinstrasse an der Kreuzung mit der Veilchenstrasse im Winter.
Aufnahme vom 25. Dezember 2010.
Bildquelle Bildarchiv Dürst, Zürich
   
Abbildung
Bildtext Blick von der Hölderlinstrasse auf die Häuser der Veilchenstrasse 13, 15, 17 und 19. Ganz hinten am Ende der Strasse erkennt man bereits die Häuser der nahen Jupiterstrasse.
Bildquelle Ansichtskarte gelaufen um 1906
   
Abbildung
Bildtext Kurz vor einem aufziehenden Regenwetter erhaschen wir noch einen trockenen Blick von der
Hölderlinstrasse in die heimelige Fichtenstrasse in Richtung Asylstrasse am 6. August 2006.
Bildquelle Bildarchiv Dürst, Zürich
   
Abbildung
Bildtext Auf der Höhe Hölderlinstrasse Nr.6 kreuzen wir hier die geradeaus verlaufende Fichtenstrasse.
Aufnahme vom 19. Dezember 2010.
Bildquelle Bildarchiv Dürst, Zürich
   
Abbildung
Bildtext Die in der Hölderlinstrasse endende Samariterstrasse aufgenommen am 6. August 2006.
Bildquelle Bildarchiv Dürst, Zürich
   
Abbildung
Bildtext Das wunderschön angelegte Wohnhaus an der Hölderlinstrasse 12 mit Brunnen.
Aufgenommen am 6. August 2006.
Bildquelle Bildarchiv Dürst, Zürich
   
Abbildung
Bildtext Blick von der Hölderlinstrasse durch das Ende der Carmenstrasse, rechterhand beginnt der
Hölderlinsteig. Aufnahme vom 19. Dezember 2010.
Bildquelle Bildarchiv Dürst, Zürich
   
Abbildung
Bildtext Vom Anfang des Hölderlinsteiges blicken wir zurück in das Ende der Hölderlinstrasse und das Ende
der von rechts kommenden Carmenstrasse. Aufnahme vom 19. Dezember 2010.
Bildquelle Bildarchiv Dürst, Zürich
   
Abbildung
Bildtext Blick vom Ende der Hölderlinstrasse in den Anfang des ansteigenden Hölderlinsteiges.
Links mündet das Ende der Carmenstrasse ein. Aufnahme vom 19. Dezember 2010.
Bildquelle Bildarchiv Dürst, Zürich
   
Links zum
Thema
Hölderlin Gesellschaft
 
Wir übernehmen keine Haftung für die Inhalte auf den angegebenen Webseiten

marmor_quader.GIF (316 Byte) Zum Inhalt