Name
Die Hohenbühlstrasse

 
benannt 1891
benannt
nach
Flur- und Hausnamen "Hohenbühl".
Eine
Anhöhe mit einst weiter Aussicht.
StrNr 889 .
Quelle Grb HO
Kreis 7

Planfeld

f5

Quartier(e) Hottingen PLZ 8032
   
   
Beginn bei Merkurstrasse 4 Quartier Hottingen
verläuft über   Quartier  
Ende bei nordwestlich als Sackgasse Quartier Hottingen
       
frühere
Namen
     
   
   
   
       
Zusatztext Die Hohenbühlstrasse

Die Hohenbühlstrasse wurde erstmals 1891 erwähnt. Sie endet nordwestlich als Sackgasse von der Merkurstrasse her kommend. Das schönste und herrschaftlichste Gebäude an der kurzen Hohenbühlstrasse ist unbestritten die Villa Wegmann in der Liegenschaft Nr. 15. Der Name "Hohenbühl" stammt von einem Flur- und Hausnamen und beschreibt eine Anhöhe mit weiter Aussicht.

 

       
Abbildung
Bildtext Blick vom Kreuzplatz auf die Kreuzbühlstrasse und die rechts beginnende Merkurstrasse. Im Bild das Wohnhaus Kreuzbühlstrasse 15 / Hohenbühlstrasse 1. Aufnahme vom 18. Oktober 2009.
Bildquelle Bildarchiv Dürst, Zürich
   
Abbildung
Bildtext Blick von den beiden Zufahrten von der Merkurstrasse her durch die Hohenbühlstrasse.
Aufnahme vom 27. August 2011.
Bildquelle Archiv Dürst, Zürich
   
Abbildung
Bildtext Das Wohnhaus an der Hohenbühlstrasse 3 dürfte vermutlich in früheren Zeiten das Personalhaus des zugehörigen Villengebäudes an der Hohenbühlstrasse 1 gewesen sein. Aufnahme vom 27. August 2011.
Bildquelle Archiv Dürst, Zürich
   
Abbildung
Bildtext Rechterhand die Erschliessungsstrasse zu den Liegenschaften Hohenbühlstrasse 2, 4, 6 und 8.
Aufnahme vom 27. August 2011.
Bildquelle Archiv Dürst, Zürich
   
Abbildung
Bildtext Ein Blick zurück durch die Hohenbühlstrasse in Richtung Merkurstrasse.
Aufnahme vom 27. August 2011.
Bildquelle Archiv Dürst, Zürich
   
Abbildung
Bildtext Zwischen den Liegenschaften Nr.15 und 10 endet die Hohenbühlstrasse hier als Sackgasse.
Aufnahme vom 27. August 2011.
Bildquelle Archiv Dürst, Zürich
   
Abbildung
Bildtext Das fast märchenhaft wirkende Tor zur Villa Wegmann, vereinzelt auch Villa Hohenbühl genannt, an der Hohenbühlstrasse 15. Aufnahme vom 27. August 2011.
Bildquelle Archiv Dürst, Zürich
   
Abbildung
Bildtext Der Zugang zur Villa Wegmann von der Hohenbühlstrasse her.
Aufnahme vom 27. August 2011.
Bildquelle Bildarchiv Dürst, Zürich
   
Abbildung
Bildtext Oberhalb der Kreuzbühlstrasse, hoch über dem Bahnhof Stadelhofen, thront die Villa Wegmann von der Hohenbühlstrasse 15. Aufnahme vom 13. Februar 2010.
Bildquelle Bildarchiv Dürst, Zürich
   
Links zum
Thema
 
 
Wir übernehmen keine Haftung für die Inhalte auf den angegebenen Webseiten

marmor_quader.GIF (316 Byte) Zum Inhalt