Name
Die Konrad-Ilg-Strasse
 
benannt 1961
benannt
nach
Konrad Ilg (1877-1954).
Schlosser, Mitglied des Berner grossen Rates und Nationalrat sowie Präsident des SMUV (1917-1954).
StrNr 1142 1936
Quelle StRB
Kreis 10

Planfeld

E7

Quartier(e) Höngg PLZ 8049
   
   
Beginn bei Frankentalerstrasse 16 Quartier Höngg
verläuft über   Quartier  
Ende bei westlich als Sackgasse Quartier Höngg
       
frühere
Namen
  Jahr  
   
   
   
       
Zusatztext Konrad Ilg (1877-1954)

Konrad Ilg wurde am 25. Januar 1877 geboren in Ermatingen mit Bürgerort im thurgauischen Salenstein. Arbeitete sich vom Dienstboten hinauf und besuchte in Frauenfeld eine Schlosserlehre, später dann die Kunstschlosserschule in Zürich.

Während seiner Amtszeit als Präsident des Schweizerischen Metall- und Uhrenarbeiter-Verbandes (SMUV) von 1917 bis 1954 setzte sich Konrad Ilg massgeblich für ein Friedensabkommen in der Maschinenindustrie ein.

Politisch brachte er es bis zum Mitglied der Berner grossen Rates sowie zum Nationalrat. Er verstarb am 12. August 1954 in der Bundeshauptstadt Bern.

 

       
Zusatztext Die Konrad-Ilg-Strasse

 

       
Abbildung
Bildtext Luftbild, Teilansicht, Überbauung Konrad Ilg-Strasse, Frankental vom 6. August 1998.
Bildquelle Aufnahme: Dieter Enz - Comet  / © ETH-Bibliothek Zürich, Bildarchiv /
Beachten Sie vor einer allfälligen Bildnutzung die Lizenzbedingungen "Creative Commons" zu diesem Werk.
   
Abbildung
Bildtext Blick vom Anfang der Frankentalerstrasse auf den Beginn der Konrad-Ilg-Strasse mit den Liegenschaften 3 und 5.
Aufnahme vom 5. Dezember 2008.
Bildquelle Bildarchiv Dürst, Zürich
   
Links zum
Thema
Sozialpartner der Maschinen-, Elektro- und Metallindustrie
 
Wir übernehmen keine Haftung für die Inhalte auf den angegebenen Webseiten

marmor_quader.GIF (316 Byte) Zum Inhalt