Name
Die Ziegelstrasse
 
benannt 1896
benannt
nach
Frei gewählter Name.
Ziegel- und Backsteinfabriken entstanden aber in dieser Gegend in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts.
StrNr 2255 1452
Quelle StRB
Kreis 2

Planfeld

L18

Quartier(e) Wollishofen PLZ 8038
   
   
Beginn bei Albisstrasse 84 Quartier Wollishofen
verläuft über   Quartier  
Ende bei Speerstrasse 50 Quartier Wollishofen
       
frühere
Namen
Ziegel-Gasse Jahr 1896 bis sicher 1913
   
   
   
       
Zusatztext Die Ziegelstrasse

Das Buch der Strassennamen weiss zur Herkunft des Namens Ziegelstrasse lediglich, dass es sich um einen frei gewählten Namen handelt. Meiner Meinung nach muss es sich aber um einen Hinweis auf eine ehemalige Ziegel- oder Backsteinmanufaktur handeln. Oder vielleicht wurde von dieser Stelle Erde oder andere Materialien zur Herstellung von Ziegeln geborgen.

Denn solche Manufakturen waren für diese Zeit und auch diese Gegend nicht selten. 1837 öffnete die erste Manufaktur, in Form der Papierfabrik an der Sihl, ihre Pforten. In Folge der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts siedelten sich eine ganze Reihe von Ziegel- und Backsteinfabriken in Wollishofen an.

 

       
Abbildung
Bildtext Auf der Höhe der Ziegelstrasse 6 blicken wir in den Anfang der kurzen Moränenstrasse.
Aufgenommen am 10. Februar 2009.
Bildquelle Bildarchiv Dürst, Zürich
   
Abbildung
Bildtext Auf der Höhe der Speerstrasse 50 blicken wir in den Schluss der Ziegelstrasse.
Aufgenommen am 10. Februar 2009.
Bildquelle Bildarchiv Dürst, Zürich
   
Zusatztext Die ehemalige Ziegel-Gasse

Ursprünglich hiess die heutige Ziegelstrasse noch Ziegel-Gasse. Wie wir dem Stadtplan von 1900 entnehmen können, verband sie die Albisstrasse mit der ehemaligen, und heute aufgehobenen und überbauten, Farrenstrasse.

Im Strassenverzeichnis von 1932 wird sie bereits Ziegelstrasse (evtl. schon früher) genannt mit dem Zusatz teils projektiert. Der Verlauf der Strasse wird denn auch wie folgt beschrieben, beginnt an der Albisstrasse 84 und endet an der projektierten Speerstrasse. Die Speerstrasse wurde wiederum 1933 eröffnet und benannt.

Interessanterweise findet sich im früheren Verzeichnis, aus dem Jahre 1913 stammend, ein Mischmasch zwischen Ziegelgasse und Ziegelstrasse. So findet sich eine Ziegelgasse beginnend an der Albisstrasse 84 (Oberdorf) und endend an der Farrenstrasse.

Die Farrenstrasse wiederum aber beginnt an der Ziegelstrasse 6. Es könnte also gut sein, dass gerade in dieser Zeit der Wechsel von Gasse auf Strasse stattgefunden hat. Dies soll uns aber nicht weiter irritieren, wurden doch früher öfters die Ausdrücke Gasse und Strasse sehr schnell ausgetauscht.

 

       
Abbildung
Bildtext Um 1900 verband die heutige Ziegelstrasse (ehem. Ziegelgasse) erst die Albisstrasse mit der mittlerweile aufgehobenen und überbauten Farren-Strasse.
Bildquelle Ursprüngliche Bildquelle Stadtplan von 1900 (© Stadt Zürich)
   
Links zum
Thema
 
 
Wir übernehmen keine Haftung für die Inhalte auf den angegebenen Webseiten

marmor_quader.GIF (316 Byte) Zum Inhalt